Gesichtsmassage do it Yourself

Die Gesichtsmassage kann als tägliches Ritual angewendet werden. Es steigert das Wohlbefinden und

Gesichts SelbstMassage Anleitung

  • 1. Streichen Sie gleichmäßig und mit geringem Druck mit den Fingerspitzen von Zeige-, Mittel- und Ringfinger gleichzeitig mit beiden Händen, ausgehend von der Stirnmitte und dem Schwung der Augenbrauen folgend, in Richtung Schläfen. Anschließend reiben Sie sanft, entlang einer gedachten Linie von oberhalb der Nasenwurzel in Richtung Haaransatz und verweilen dort einen Augenblick.
  • 2. Massieren Sie mit den Fingerkuppen von Ring- und Mittelfinger die Region oberhalb der beiden Mundwinkel über die Jochbeine bis hin zum unteren Rand der Schläfen. Auch hierbei sind gleichmäßiger Druck und fließende Bewegungsabläufe wichtig, um dem Gewebe die nötigen Impulse zu geben.
  • 3. Beginnend bei der Spitze Ihres Kinns ziehen Sie sanft die Haut mit zartem Druck in Richtung Kiefergelenk. Bei der Selbstmassage erfolgt diese Technik mit dem Rücken von Zeige- und Mittelfinger. Nach beendetem Bewegungsablauf verweilen Sie kurz und setzen dann erneut an.
  • 4. Eine Straffung der Haut mit einer Reduzierung der Falten am Hals erfolgt durch die abwärts verlaufende Massage des Gewebes, beginnend unterhalb des Kiefers in Richtung Dekolleté. Bei dieser Technik ist Vorsicht geboten. Massiert werden nur die Partien beiderseits des Kehlkopfes, da dieser sehr empfindlich auf Druck reagiert. Streichen Sie mit fließenden Bewegungen nach außen hin aus.
  • 5. Mit Zeige- und Mittelfinger beider Hände vollziehen Sie sehr sanfte Bewegungen, beginnend vom Nasenbein unterhalb der Augenhöhlen in Richtung Jochbein. Verweilen Sie einen Moment lang an diesem Punkt und fühlen den sanften Druck an dieser Stelle. Auch bei dieser Technik sollte vorsichtig zu Werke gegangen werden, denn die Augen und gerade der Bereich unterhalb der Augenhöhle ist sehr druckempfindlich, da in diesem Bereich ein wichtiger Nerv für das Gesicht aus dem Knochen tritt.
  • 6. Der Muskulatur um den Mund gilt hier die besondere Aufmerksamkeit. Viele Muskeln sorgen für die Beweglichkeit des Mundes, die in die Massage mit einbezogen werden. Diese ringförmige Muskulatur wird durch kreisförmige Bewegungen der Fingerspitzen entspannt und auf diese Weise auch der Entstehung von Falten entgegengewirkt.
  • 7. Die Partie um die Augen sollte achtsam behandelt werden. Hier geht es um die Aktivierung des Lymphflusses, der zu einem Abschwellen der Tränensäcke und der Reduktion von angestautem Wasser rund um die Augen führt. Mit sanftem Druck folgen die Fingerspitzen vorsichtig der leicht zu fühlenden knöchernen Begrenzung der Augenhöhle. Wie bei allen Anwendungen rund um das Auge ist auch hier Vorsicht geboten, denn die Augenränder sind sehr druckempfindlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.